Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Ich biete Ihnen  ein breites Spektrum der krankengymnastischen Behandlungsmethoden an.

Dabei habe ich mich während des größten Teils meiner beruflichen Laufbahn zusätzlich auf die Schwerpunkte CMD, Morbus Bechterew und Alltagsbeschwerden bzw. Ergonomie am Arbeitsplatz spezialisiert. Bei diesen Störungen kann durch gezielte individuelle Behandlung das physiologische Gleichgewicht optimiert oder wieder hergestellt werden. Ziel meiner Tätigkeit ist es, Ihr körperliches Wohlgefühl zu erhalten und zu verbessern.

 

Behandlungsmethoden

Behandlung von CMD - nach dem Model des CMD-Centrum Hamburg-Eppendorf // Brügger // Bobath für Erwachsene  Physikalische Therapie, Wärmeanwendung, Kälteanwendung // Klassische Massagetherapie // Fussreflexzonenmassage PNF  // Bindegewebsmassage // Myofasziale Triggerpunkt Therapie // Craniosacrale Techniken // Neurodynamische Mobilisation // Tape-Anlagen // Ergonomie am Arbeitsplatz // Reflektorische Atemtherapie

 

CMD–craniomandibuläre Dysfunktion / Kopf - Gesichtsbeschwerden

Hinter vielen Beschwerden im Bereich des Kopfes und insbesondere des Gesichtes sowie Nacken - und Rückschmerzen stecken häufig Störungen der Kiefergelenke und der Kaumuskulatur. Dieser funktionelle Symptombereich wird unter dem Begriff craniomandibuläre Dysfunktion (Kiefergelenkstörung) zusammengefasst.

Die Beschwerden können vielfältiger Natur sein: Schmerzen in allen Bereichen des Kopfes, insbesondere des Gesichtes. Missempfindungen in Zunge und Zähnen, Kiefergelenkknacken und Zähneknirschen, eingeschränkte Mundöffnung, Tinnitus uvm. Die Liste möglicher Symptome ist sehr vielfältig.

Hier können Sie ausführliche und detailierte Beschreibung des Beschwerdebildes finden: http://www.DGFDT.de/Patienteninformationen

In enger Zusammenarbeit mit Ihrem Hausarzt, Orthopäden, Zahnarzt oder Kieferorthopäden kann die funktionelle Störung gefunden und krankengymnastisch verbessert bzw. beseitigt werden. Dabei werden durch Behandlung z.B. der muskulären Störung Kiefergelenke und Halswirbelsäule entlastet.  Der Behandlungserfolg kann durch eigene Übungen wesentlich verbessert werden.  Zum Erlernen dieser Selbsthilfe leite ich Sie gerne an.

 

Morbus Bechterew

Diese Erkrankung aus dem rheumatischen Formenkreis führt zu entzündlichen Prozessen in der Wirbelsäule und angrenzenden Gelenken. Die Folgen sind Schmerzen, stark verspannte Muskeln und unter Umständen eine  Versteifung der Wirbelsäule.

Ausführliche Informationen finden Sie unter:

http://www.Bechterew.de/Inhalt/Morbus-Bechterew

Ich betreue seit vielen Jahren Bechterew-Patienten und erreiche mit meiner Behandlung eine Linderung der Muskel- und Gelenkschmerzen sowie eine Verbesserung der Beweglichkeit - insbesondere bei Alltagsbelastungen.

 

Alltagsbeschwerden  -  Ergonomie am Arbeitsplatz

Leben ist Bewegung - das gilt besonders für den Körper. Bewegung dehnt und durchblutet die Muskeln und Gelenke und erhält die Funktionalität.

Wir verbringen in unserer schnellen, kurzlebigen Gesellschaft zu viel Zeit mit Tätigkeiten, die nicht genügend Bewegung zulassen. Dies betrifft nicht nur berufliche Tätigkeiten im Sitzen oder Stehen, sondern häufig auch unsere bewegungsarme Freizeitgestaltung.  Die Folge ist eine Belastungshaltung, die unsere Gelenke und Muskeln unphysiologisch belastet und langfristig zu Schmerzen, Verspannungen und Folgeschäden führt, z.B. Bandscheibenvorfälle, Hexenschüsse uvm.

Massagen helfen nur kurzfristig und symptomatisch. Ich zeige Ihnen, wie Sie die Ursachen der Belastungshaltung beseitigen können. Ihre Eigenübungen lassen sich gut in den Alltag und Beruf integrieren und nach kurzer Zeit erleben Sie Erfolge, die Beschwerden beseitigen und das Wohlbefinden verbessern.